Meta-Studie Führungskompetenzen

 

Welche Führungskompetenzen erfordert das digitale Zeitalter?

Um herauszufinden, welche Führungskompetenzen das digitale Zeitalter erfordert, haben wir im Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ) 30 Studien und Umfragen aus den Jahren 2012 bis 2016 analysiert und ein Kompetenz-Ranking erstellt.

Das Ergebnis ist sowohl spannend als auch irritierend: spannend im Hinblick auf die Top-10-Kompetenzen und irritierend aufgrund der Platzierung einiger Kompetenzen im mittleren und unteren Bereich des Rankings, die so nicht zu erwarten war. Eine Analyse von 30 Studien und Umfragen reicht natürlich nicht aus, um ein verlässliches und abschließendes Bild der relevanten Kompetenzen für das digitale Zeitalter zu zeichnen. Aber es ist aussagekräftig genug, um einen ersten Indikator zu erhalten, wohin die Reise gehen könnte …

 

1. Die Führungskraft als „Master of the Universe“?!

Die erfolgreiche Führungskraft im digitalen Zeitalter sollte über 71 relevante Kompetenzen verfügen. Soviel Kompetenzen und Anforderungen wurden in allen 30 Studien und Umfragen genannt.

 

2. Kommunikationsfähigkeit als Meta-Kompetenz des digitalen Zeitalters

Die mit großem Abstand wichtigste Kompetenz ist Kommunikationsfähigkeit. Aufgrund dieser hervorgehobenen und häufigen Nennung kann man Kommunikation als eine Meta-Kompetenz des digitalen Zeitalters bezeichnen. Die hohe Bedeutung der Kommunikationsfähigkeit wird dadurch unterstrichen, dass auch einzelne Aspekte von Kommunikation explizit als relevant genannt werden wie zum Beispiel ‚Feedback geben‘ und ‚Zuhören‘.

 

3. Den Menschen nicht aus den Augen verlieren

Die ebenfalls mit deutlichem Abstand zweitwichtigste Kompetenz ist die Menschenorientierung. Der Begriff ‚Menschenorientierung‘ wurde so explizit in keiner Studie genannt, aber dahinter stehen die Erwartungen wie Wertschätzung, respektvoller Umgang, Mitarbeiterorientierung und Zugewandtheit.

 

4. „Analoge“ Kompetenzen dominieren …

Mit einem Anteil von ca. 85 % dominieren die Kompetenzen des analogen Zeitalters (hierbei handelt es sich um Kompetenzen, die bereits vor der Digitalisierung im „analogen Zeitalter“ eine gewisse Relevanz hatten).

 

5. … doch unter den Top 10 sind vier (neue) Kompetenzen des digitalen Zeitalters

Neue Kompetenzen des digitalen Zeitalters sind mit ca. 15 % präsent – und unter den Top 10 mit vier Kompetenzen überdurchschnittlich stark vertreten. Hierzu zählen: Hierarchie verlernen, (digitale) Medienkompetenz, Transparenz sowie Vernetzungs- bzw. Netzwerkfähigkeit.

 

6. Einige Kompetenzen scheinen auf Abwegen zu sein

Einige Kompetenzen überraschen durch ihre relativ geringe Nennung gegenüber ihrer (Medien-) Präsenz. Darunter fallen zum Beispiel Belastbarkeit (13 %), Agilität (10 %) sowie Konsequenz (7 %). Einige Kompetenzen wurden in keiner Studie explizit genannt – beispielsweise Akquisitionsstärke, Disziplin und Experimentierfreude.

 

7. Silicon-Valley-Kompetenzen: ja bitte … aber nicht in Deutschland?!

Kompetenzen, die mit der Arbeitsweise und der Philosophie des Silicon Valley assoziiert werden, sind relativ selten oder gar nicht genannt worden. Hierzu zählen zum Beispiel Agilität (10 %), disruptives Denken (10 %), Experimentierfreude (0 %) sowie Risikobereitschaft (0 %).

 

8. Disruptives Denken und Agilität: Mode- oder Trendkompetenzen?

Die Kompetenzen Agilität und disruptives Denken sind mit 10 % relativ selten genannt worden – im Vergleich zu ihrer Präsenz in den (Fach-)Medien und Expertenkreisen. Dies wirft die Frage auf, welche Relevanz diese Kompetenzen mittel- und langfristig haben: Sind sie Mode- oder Trendkompetenzen?

Die Meta-Studie hat einige Fragen beantwortet, aber auch viele neue Fragen aufgeworfen. Mit diesen neuen Fragen werden wir uns in den kommenden Monaten intensiver beschäftigen …

 

Die Studie kann kostenfrei beim IFIDZ über p.merke(at)ifidz.de angefordert werden.

Fotonachweis: © Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.